Volk und Ableger Ende Mai

Nun bin ich schon eine Woche aus dem Urlaub zurück und es hat sich wieder einiges bei den Ladies getan. Letzten Sonntag habe ich mein Volk zusammen mit Florian durchgeschaut. Die Bienen saßen auf 7 Waben nach der ersten Erweiterung, der zuletzt gegebene halbe Drohnenrahmen war schon voll ausgebaut und teilweise bestiftet.

Im Zuge der Durchschau sind mir beim Auseinanderziehen der Wildbau-Waben leider zwei Teile abgefallen, die ich dann mit dem Stockmeißel herausgefischt und weggepackt habe:

wpid-wp-1432936880156.jpg

Leider war auch verdeckelte Brut in der Wabe, die ich dem Volk somit weggenommen habe. Beim nächsten Mal werde ich so eine Wabe hinters Schied legen und entnehmen, wenn die Jungbienen geschlüpft sind (falls das von den Außentemperaturen her klappt – diese Wabe befindet sich ja dann außerhalb des von den Bienen geregelten Kleinklimas).

Da auch die bei der Ablegerbildung gegebenen Mittelwände bereits ausgebaut und teilweise mit Brut belegt sind, habe ich am Donnerstag mit einer weiteren Mittelwand erweitert. Leider nicht an Position 3, wo es optimal wäre, da die Abstandshalter dort nicht einheitlich waren, sondern an Position 6.

Die Reihenfolge von außen nach innen (Richtung Schied) sieht also wie folgt aus:

  1. Futter
  2. 3 x Arbeiterinnenbrut
  3. Brut mit 1/2 Arbeiterinnen und 1/2 Drohnen
  4. Mittelwand
  5. Arbeiterinnenbrut
  6. Brut mit 1/2 Arbeiterinnen und 1/2 Drohnen

Die folgende Galerie zeigt die Waben in umgekehrter Reihenfolge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.